Artikelformat

28. Juni 2014: Das Attentat von Sarajevo

Vor 100 Jahren: Am 28. Juni 1914 besuchte der österreichische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand ein österreichisches Truppenmanöver in der Umgebung Sarajevos. Daneben war ein Besuch der Stadt und ein Treffen mit den Stadträten geplant. Begleitet wurde der Thronfolger von seiner Frau Herzogin Sophie Chotek. Eine Gruppe der pro-serbischen Jugendbewegung Mlada Bosna, Junges Bosnien, um Gavrilo Princip plante einen Angriff und töte das Thronfolgerpaar. Das Attentat wurde Anlass für eine schwere diplomatische Krise und führte zum Ersten Weltkrieg.

Der 28. Juni 1914 fiel auf den Vidovdan, ein national und religiös bedeutsamer Tag für Serbien und eben auch für die bosnischen Serben. 1389 fand an eben jenem Tag die Schlacht auf dem Amselfeld statt. Dieses symbolisches Datum eignete sich hervorragend für das Vorhaben der Mlada Bosna.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.