Artikelformat

7:1

Das Wunder von Belo Horizonte
hatte ganz Fußball-Deutschland in Ekstase versetzt!
Warum eigentlich?

Das Spiel der deutschen National-Mannschaft hat bewegt: Die Reaktionen reichten von Erstaunen über Verzückung bis zur verklärenden Überhöhung.
Was berührt uns eigentlich an diesem Ereignis? Haben wir hier tatsächlich ein Wunder erlebt? Hat es mich verändert oder hinterlässt es gar keine Spuren in meinem Leben?
Vielleicht lohnt sich ein genaueres Hinsehen, um zwischen Spaß und Freude zu unterscheiden und herauszufinden, was mich wirklich im/am Leben begeistert: Dann wäre der Siegesrausch nicht nur ein kurzfristiger Ausflug in eine “andere Welt”.

4 Kommentare

  1. Jörg Lohrer

    17/07/2014 @ 11:33

    Bei rpi-virtuell findest du Themenseiten zum Wunder für Sekundarstufe I bis Erwachsenenbildung und auch für die Primarstufe. Ein ausführliches kompetenzorientiertes Unterrichtsmodell für die 4. Klasse bietet Martin Autschbach im pdf “Wunder entdecken”.
    Gut gefällt mir die Idee, die Lernenden eine Liste erstellen zu lassen mit 3 Spalten: 1. Echtes Wunder, 2. Vielleicht ein Wunder, 3. Kein echtes Wunder. Ein guter Anlass, Wunder bei sich und anderen zu entdecken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.